Baubericht Scarif Marine

Ein Baubericht zum Kostüm “Scarif Marine” von RL-GBY-Mitglied Chrissel

Seit ich Rogue One im Kino gesehen habe, war mir klar, dass ich einen Rebellensoldaten vom Angriff auf Scarif haben wollte (auch bekannt als Scarif Marine, Rebel Marine oder Rebel Pathfinder). Es hat dann zwar noch drei weitere Jahre gedauert bis ich das Kostüm in Angriff genommen habe, doch dann ging es recht schnell. Im Folgenden werde ich für jedes Teil des Kostüms auflisten, wie es erstellt wurde oder woher ich es bezogen habe (für genauere Infos dazu schreibt mich einfach im Forum an).

Kopfbedeckung

Als Basis wurde hier wie im Film auch ein M1-Helm der US-Armee genommen, wie er im zweiten Weltkrieg sowie in Vietnam genutzt wurde (es gibt leichte Unterschiede zwischen beiden Versionen, akkurat wäre meines Wissens der aus dem zweiten Weltkrieg, allerdings sind die aus Vietnam leichter zu bekommen). Hier gibt es auch viele günstige Replikas, welche ebenso gut funktionieren aber deutlich leichter zu tragen sind als ein Stahlhelm.

Über den Helm kommt ein Stoffbezug in Tan, welchen ich selbst genäht habe. Man bekommt aber auch gute Bezüge bei etsy und ähnlichen Shops.

Baubericht Scarif Marine aus Rogue One Der Helm
Der Helm von Scarif Marine aus Rogue One

Da drüber kommt dann noch zum Abschluss ein Blast Shield, für diesen gibt es kostenlose 3D-Files zum Drucken (wenn man einen 3D-Drucker hat oder jemanden kennt, der einen besitzt). Das war bei mir nicht der Fall, daher hab ich den Shield auf EVA-Foam gemacht und dann mit ein paar Schichten GFK überzogen, um ihn stabiler zu machen.

Zum Schluss gibt es noch ein paar „Deko-Elemente“: Um den Helm liegen zwei schwarze Gummibänder, hier eignen sich Industriegummis, welche man bei Amazon etc. bekommen kann. Die Pillbox an der Seite des Helms habe ich aus Holz gesägt und dann geschliffen und lackiert. Zwei Alu-Stäbe wurden ebenfalls unter die Gummis geklebt. Die „Taschenlampe“ an der Seite habe ich aus einem Plastikrohr gemacht.

Torso

Der Torso besteht im Endeffekt aus zwei Elementen: einer Jacke und einer Weste.

Die Jacke habe ich selbst genäht, hier kann man aber auch auf die Jacken aus günstigen Cassian Andor-Kostümen zurückgreifen. Da ich aber eine andere Farbe wollte, musste ich selber ran. Die größte Schwierigkeit war die Streifen auf den Armen richtig hinzubekommen. Ich habe mich für die einfachste Methode entschieden und habe sie mit Abtönfarbe aufgemalt. Allerdings hat es drei Versuche gebraucht, bis ich die richtige Breite raushatte. Natürlich ist diese Methode nicht Wasch-Fest und andere Methoden sind deutlich besser. Das Galactic Strategic Command hat eine sehr schöne Übersicht verschiedener Methoden verfasst: (Instagram-Link)

Die Weste ist im Original eine modifizierte M69 Flak Vest aus dem Vietnam-Krieg, allerdings sind Originale nur sehr schwer und zu hohen Preisen zu bekommen. Daher habe ich eine billige Replika von einem Cassian Andor Kostüm genommen und leicht modifiziert. Viel gab es nicht zu tun, ich habe lediglich die Greeblies auf der Brust ersetzt (selbstgebaut aus Plastik und Holz) und am Rücken zwei Gurte aufgetrennt, die nicht über den ganzen Rücken laufen sollten.

Hose

Die Hose ist eine einfache BDU in Khaki, wie man sie in jedem Outdoor/Military-Store findet.

Gürtel

Der Gürtel ist ein PLCE-Belt aus Großbritannien, welcher auf Links getragen wird. An dem Gürtel habe ich eine Essbesteck-Tasche der Jugoslawischen Armee befestigt (original wie im Film, gibt es für wenig Geld im Internet). Des Weiteren ist eine französische 3-Granaten-Tasche und eine dänische Mehrzwecktasche am Gürtel (beide gibt es ebenfalls günstig im Internet). Beide sind ebenfalls im Film zu sehen und damit akkurat.

Schuhwerk

Für die Schuhe habe ich nicht absolut akkurate, aber für die RL ausreichende Chelsea-Stiefel in Braun genommen, davon gibt es unzählige Modelle in jeder Preisklasse. Da drüber hatte ich zuerst Schweizer Armee Gamaschen, welche zwar für die RL tauglich, aber nicht filmakkurat sind. Daher habe ich sie später durch selbstgemachte Cuffs ersetzt. Diese sind einfache Lederstreifen mit Klett an beiden Enden, sowie mit zwei Flare-Haltern an einem Bein. Die genauen Maße kann ich auf Nachfrage gerne auch nennen.

Baubericht Scarif Marine aus Rogue One Die Schuhe
Die Stiefel von Scarif Marine aus Rogue One

Zubehör

Für das Kostüm habe ich mir ein A280CFE-Blastergewehr gebaut (separater Baubericht folgt), es gibt aber auch Nerfs der Blaster zum Umlackieren sowie 3D-Files zum Selberdrucken.

Baubericht Scarif Marine aus Rogue One Der Blaster A280CFE
Der Blaster A280CFE von Scarif Marine aus Rogue One

Außerdem habe ich mir Blast-Charges designen und drucken lassen, um das Kostüm zu komplettieren. Und last but not least habe ich noch ein Electrobinocular gebaut, welches zwar nicht in Rogue One zu sehen ist, aber immer wieder bei den Rebellen und anderen Fraktionen verwendet wird (Baubericht folgt)

Wichtiges zum Abschluss

Vergesst das Weathering nicht!! Man sieht immer wieder ganz saubere Kostüme, und das wirkt in diesem Kontext einfach nicht richtig. Macht das Kostüm richtig dreckig. Wälzt euch im Staub, nutzt Farben, Ruß, was immer euch einfällt. Hauptsache es sieht richtig stark benutzt aus.

German Base Yavin Baubericht Scarif Marine aus Rogue One
Chrissel in seinem Kostüm “Scarif Marine” aus Rogue One